04.04.2022

Wie Menschen und Algorithmen gemeinsam bessere Entscheidungen treffen – Und was Staat, Unternehmen und jeder einzelne dafür tun müssen

„In den letzten Jahren konnten im Bereich der Künstlichen Intelligenz in Wissenschaft und Wirtschaft große Durchbrüche erreicht werden. In bestimmten, spezialisierten Fragestellungen erzielen KI-Algorithmen (in der Regel handelt es sich heutzutage um Maschinelles Lernens) mittlerweile bessere Ergebnisse als Menschen. Beispiele sind Spiele, wie Schach, Go und Poker, oder auch die visuelle Erkennung von Objekten. In vielen anderen Anwendungsgebieten ist die Entscheidungsqualität der Nutzung des Maschinellen Lernens jedoch noch nicht ausreichend. Bessere Ergebnisse werden erst dann erzielt, wenn die Fähigkeit dieser KI-Algorithmen um menschliches Fach- bzw. Expertenwissen ergänzt wird. Dies wird beispielsweise auch im Rahmen von KI-Wettbewerben deutlich, bei denen Entwickler versuchen, auf Grundlage von vorgegebenen Trainings- und Testdaten bestmögliche Algorithmen zu entwickeln. Häufig erzielen die Teams die besten Ergebnisse, die menschliches Fachund Erfahrungswissen in die Entwicklung einbeziehen.[…]“

Ein Beitrag von Prof. Dr. Peter Buxmann, Technische Universität Darmstadt

Hier weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Robin Reimers
Alle Beiträge